Chiliernte 2018 war ein Toperfolg

Hitzesommer, lange Sonnenphasen … was für viele Menschen ein Spass war, erwies sich für Chilipflanzen als ultimativer Traum.

Der sonnenträchtige Sommer hat zu einer sensationellen Chiliernte geführt. Alleine die 17er-Pflanze hat dieses Jahr schätzungsweise über 40 Schoten "abgeworfen". Kein Wunder, ist das einstige Pflänzchen mittlerweile doch ein kleiner Baum! Da hat es schon einigen Platz für neue Blüten.

Diese Pflanze ist nun eineinhalb Jahre alt und erfreut sich bester Gesundheit. Hierfür ist eine stets den Verhältnissen angepasste Bewässerung und ein angemessener Behälter verantwortlich. Aber auch der konsequent geführte "Kampf" gegen schädliche Marmorwanzen hat zu dieser Traumernte geführt. Die Wanzen zeigen sich übrigens hartnäckiger als zunächst vermutet.

Unter besonderer Beobachtung steht dieses Jahr ja die neue Chili-Generation. Zur Erinnerung: Wir haben im Frühling gelbe und rote Ochsenhörner angesät. Die ersten Chilis dieser Pflanzen sind bereits in der Pipeline und sehen vielversprechend aus. Im Vergleich zu den Früchten der 17er-Pflanze weisen sie eine längere und dickere Form auf. Wie sie wohl schmecken werden?

Wie sich in Gesprächen mit meinem Umfeld gezeigt hat, ist das Halten von Chilis erstaunlich verbreitet. Immer wieder "outet" sich jemand als (stolze) Besitzerin oder Besitzer von mindestens einer Pflanze, mitunter von ziemlich scharfen Sorten! Viele heben hervor, wie pflegeleicht und ansehnlich die Chilis eben sind.

Wir werden die 17er-Pflanze übrigens ein weiteres Jahr überwintern. Zuvor wird die Pflanze aber noch zum "Coiffeur" müssen, damit sie für die nächste Saison bereit ist. Zusätzlich sollen vielleicht noch ein oder zwei der besten Pflanzen der neuen Generation überwintert werden. Die restlichen Pflanzen sowie sämtliche Tomatenpflanzen werden hingegen am Ende der Saison entweder verschenkt oder liquidiert.

Wir verwenden zu statistischen und technischen Zwecken Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu.
Nutzungsbedingungen OK