Diese Wanze sorgte schon für Ärger

Vor zwei Jahren sorgte die Marmorierte Baumwanze in meinem Garten für Schäden an Pflanzen. Nicht nur in meinem Garten. Jetzt wird in der Schweiz der Einsatz von Samuraiwespen getestet.

Am 20. August 2018 war es zum ersten Mal soweit: Mehrere Exemplare der Marmorierten Baumwanze breiteten sich in meinem Balkongarten aus und bereiteten Schäden an den Chilipflanzen. Die Wanze stammt ursprünglich aus Ostasien und sorgt (mangels zu wenig effektiver natürlicher Feinde) für Sorgen und Ärger in der Landwirtschaft.

Vor wenigen Tagen hat das Kompetenzzentrum Agroscope des Bundes versuchsweise Samuraiwespen ausgesetzt, welche ihre Eier in das Eiergelege der Marmorierten Baumwanze legt und dadurch die Ausbreitung der Wanze eindämmen kann. Die Samuraiwespen stammen übrigens ebenfalls aus Asien und gelten als die natürlichen Feinde der Marmorierten Baumwanze (siehe Bericht von Agroscope; externer Link).

In meinem eigenen Garten hat die Wanze - wie eingangs erwähnt - bereits für viel Ärger gesorgt. Die befallenen Chilischoten waren nicht nur verformt, sondern letztendlich oft ungeniessbar. Verursacht wird dies dadurch, dass die Marmorierte Baumwanze Pflanzensäfte absaugt. Durch die Einstiche entstehen eingesunkene Stellen und Dellen auf der Fruchtoberfläche. Das Fruchtfleisch kann zudem bräunlich werden.

Die Marmorierte Baumwanze ist übrigens nicht zu verwechseln mit der einheimischen Grauen Feldwanze. Auffällig sind bei der Marmorierten Baumwanze unter anderem die schwarz-weiss gebänderten Beine, Antennen und der Rand des Hinterleibs (siehe zum Ganzen: Agroscope Merkblatt Nr. 71/2018, Seite 1). In meinem Garten liess sich beobachten, wie sich die Wanzen sehr schnell von einer Pflanze zur nächsten begeben.

Bekämpft habe ich die Wanzen nicht mit Giftmitteln, sondern indem ich sie von Hand von den Pflanzen entfernte. Da war der Schaden allerdings zumeist bereits angerichtet. Am ehesten könnten in Privathaushalten vermutlich Netze gegen die Wanzen helfen.

Wir verwenden zu statistischen und technischen Zwecken Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu.