Wo sich viele wohl fühlen

In den Neunzigern schaffte es der Slogan „Adelboden, Lenk ... dänk” bis in die Ostschweiz. Noch immer fasziniert die Lenk.

Die Lenk im Simmental ist ein beschaulicher Flecken auf 1'064 Metern über Meer im Südwesten des Kantons Bern. Im Südwesten wird der Ort vom Betelberg und im Südosten von der Metsch flankiert. Im Süden befindet sich das Wildstrubelmassiv, eine eigentliche Wand, welche gleichzeitig die natürliche Kantonsgrenze zum Wallis bildet.

Der Ort ist von einigen Besonderheiten geprägt, was bereits beim Ortsnamen anfängt. Eigentlich heisst es nicht „in”, sondern „an” der Lenk. Denn der Ortsname „Lenk” hängt nach bisherigen Erkenntnissen vermutlich mit dem Flurnamen „Längegg” („lange Kante”) zusammen. Das Dorf befindet sich nämlich topographisch an einer langen Kante. Damit ist die Gratlinie vom Oberlaubhore im Süden bis in den Talgrund im Norden gemeint (siehe dazu ausführlich Infos auf ortsnamen.ch und Kartenausschnitt auf map.geo.admin.ch).

Eine andere Besonderheit ist die herrliche Kulisse. Damit ist nicht nur die sichtbare Kulisse gemeint, welche sich hauptsächlich durch Wälder und Matten an steilen Hängen auszeichnet. Auch schön ist die mit dem Gehör wahrnehmbare Kulisse, die praktisch ausschliesslich aus natürlich erzeugten Geräuschen (unter anderem das Rauschen des Wallbachs oder von Bäumen, ferner Vogelgezwitscher) besteht. Wer sich in so einer Umgebung wohl fühlt, ist hier also bestens aufgehoben. Anderen ist diese Ruhe vielleicht eher zu langweilig.

Und sonst? Es gibt unter anderem eine Brauerei, eine Käserei, einige Restaurants, davon auch einige ausserhalb des Dorfkerns (mit vorzüglicher Küche), Bäckereien, ein Bad und ein Kino. Das Erstaunliche daran ist nicht etwa der Umstand, dass das Dorf nur etwa 2'000 Einwohnerinnen und Einwohner hat, sondern dass es abgelegen, umgeben von Bergen liegt. Ein Umstand, der vielen gefällt.  

Wir verwenden zu statistischen und technischen Zwecken Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu.